Gastronomie und mehr
 

Neben einem großen Sortiment an Geschirr aus der eigenen Töpferei (Teller, Schalen, Schüsseln, Becher, Bowls, Karaffen, Teekannen) töpfern wir auch nach Wunsch. Für die Gastronomie gestalten wir individuelle Geschirrserien und produzieren diese selbst.

DelikatEssen Karlsruhe

Wir haben für DelikatEssen dieses kleine Kännchen mit einem Fassungsvermögen von 350 mll entwickelt. So können Suppen direkt am Tisch in schöner Form serviert werden.

1/5

Feuilleton - Eventlocation Stuttgart

Wir haben für das Feuilletion in Stuttgart speziell eine halbtransparente Glasur entwickelt. So scheint die Dunkelgraue Keramik noch etwas durch und man sieht die Struktur des Drehens auf der Scheibe.

1/10

Der erdbeerfressende Drachen

Wir haben eine Geschirrserie für Thorsten Gillert entwickelt, die Ihr im erdbeerfressenden Drachen ausprobieren könnt.

1/10

Bistro Carmagnole - Hamburg

Für das Bistro Carmagnole haben wir in einer Zusammenarbeit eine Geschirrserie mit geprägter Artischocke entwickelt.

Fotos: Alvaro Pina Otey; Valentin Alscher

1/15

Chatham Dinner - Rainer Wendt

Für Rainer Wendt (Le Lion, Boilerman Bar; davor: Café Paris, Le Paquebot und Atlas) haben wir eigens für die neue Reihe der Chatham Dinner eine große Geschirrserie produziert.

1/4

Frau Vogel - Futternäpfe

Für das Label Frau Vogel haben wir Futternäpfe für Hund und Katze in 2 Größen entworfen. Die Näpfe sind robusts und schwer, so dass sie nicht so leicht weggestoßen werden können. Darüberhinaus geht der Rand oben wieder nach Innen um ein hinausschubsen des Essens zu verhindern.

1/5
 

Gastronomie und mehr
 

Neben einem großen Sortiment an Geschirr aus der eigenen Töpferei (Teller, Schalen, Schüsseln, Becher, Bowls, Karaffen, Teekannen) töpfern wir auch nach Wunsch. Für die Gastronomie gestalten wir individuelle Geschirrserien und produzieren diese selbst.

el Jardin - Hamburg

Für el Jardin haben wir die Tapasteller mit dem Logo gebrandet. Die tapas werden auf größeren Tellern und in kleinen Schüsselchen angereicht.

1/4

Flygge Kiel

Der Chef's table wurde von uns neu eingedeckt!

1/4

Kurzfilmfest - Hamburg

Die Sieger der einzelnen Preise und Kategorien bekommen dieses Jahr eine gelabelte Salatschüssel anstatt eines Pokales.

1/4

Röbbek | Eatery - Hamburg

Für die Eatery haben wir die komplette Ausstattung an Geschirr hergestellt.

1/7

Kleine Brunnenstraße 1 - Hamburg

Ob als Pastateller oder Salatteller, Bowl oder Suppe. Alles ist erlaubt

1/2

Feuilleton - Eventlocation Stuttgart

Wir haben für das Feuilletion in Stuttgart speziell eine halbtransparente Glasur entwickelt. So scheint die Dunkelgraue Keramik noch etwas durch und man sieht die Struktur des Drehens auf der Scheibe.

1/10

Der erdbeerfressende Drachen

Wir haben eine Geschirrserie für Thorsten Gillert entwickelt, die Ihr im erdbeerfressenden Drachen ausprobieren könnt.

1/10

Bistro Carmagnole - Hamburg

Für das Bistro Carmagnole haben wir in einer Zusammenarbeit eine Geschirrserie mit geprägter Artischocke entwickelt.

Fotos: Alvaro Pina Otey; Valentin Alscher

1/15

Delikat-Essen - Karlsruhe

Wir haben für DelikatEssen dieses kleine Kännchen mit einem Fassungsvermögen von 350 mll entwickelt. So können Suppen direkt am Tisch in schöner Form serviert werden.

1/5

Frau Vogel - Futternäpfe

Für das Label Frau Vogel haben wir Futternäpfe für Hund und Katze in 2 Größen entworfen. Die Näpfe sind robusts und schwer, so dass sie nicht so leicht weggestoßen werden können. Darüberhinaus geht der Rand oben wieder nach Innen um ein hinausschubsen des Essens zu verhindern.

1/5

Chatham Dinner - Rainer Wendt

Für Rainer Wendt (Le Lion, Boilerman Bar; davor: Café Paris, Le Paquebot und Atlas) haben wir eigens für die neue Reihe der Chatham Dinner eine große Geschirrserie produziert.

1/4

Moe's Shisha

Mal was ganz anderes war das Design für Shishaköpfe. Hier geht es um kleine Variationen in der Form.

1/3

Poggenpohl Küchen

Für Poggenpohl Küchen habe ich Brotbretter hergestellt. Diese passen perfekt in die Poggenpohl Schubladen. Haben einen Eingriff und können so leicht zur Reinigung herausgenommen werden. Die Brotbretter sind nur bei 1000° C gebrannt, so dass sie die Feuchtigkeit vom Brot aufnehmen und speichern können.

1/5